Weinprobe in Napa Valley – Kalifornien

Weinproben verbindet man häufig eher mit Regionen wie Rheinhessen oder Mosel-Saar-Ruwer sowie anderen Weinanbaugebieten Deutschlands. Sollte man an gute ausländische Weine denken, dann kommt einem wahrscheinlich ein französischer Bordeaux, ein italienischer Chianti oder ein spanischer Sherry in den Kopf. Schaut man über die europäischen Grenzen hinaus, dann kann auch ein Chardonnay  aus Australien oder Merlot aus Südafrika als Lieblingswein überzeugen. Obwohl amerikanischer Wein auch ein bekanntes Produkt in den Weinregalen Deutschlands ist, denkt man bei einem Urlaub in die USA selten an eine Weinprobe. Für viele Besucher Kaliforniens stehen im Gegensatz zu einer Weinprobe eher Dinge wie ein Besuch in den Warner Brothers Filmstudios auf dem Reiseprogramm. Doch wie bereits der Film Sideways gezeigt hat, gibt es auch in Teilen Amerikas wunderschön gelegene Weinanbaugebiete. Die Bekanntesten davon sind in Kalifornien, Oregon und dem Nordwesten.

Der Hollywood Boulevard in Los Angeles

Der Hollywood Boulevard in Los Angeles

Kalifornien zieht jährlich tausende Touristen nach Amerika. San Francisco, Los Angeles und Hollywood begegnen vielen Menschen im Alltag in Form von Filmen und amerikanischen Fernsehserien. Die Faszination mit der Film- und Fernsehindustrie und das sommerliche Flair vermitteln ein exotisches Bild, welches auf viele eine ungewöhnliche Anziehungskraft hat. Daher zählt Kalifornien immer noch zu einem sehr beliebten Reiseziel für alle Amerika-Interessierten und ist besonders beliebt für Schüleraustausche, ein sogenanntes Gap Year oder USA Sprachreisen. Neben der Glitzerwelt zeigt sich Kalifornien aber auch als eine atemberaubende landschaftliche Schönheit.

Blick auf San Francisco

Blick auf San Francisco

Der derzeit von Filmstar Arnold Schwarzenegger regierte Staat ist Amerikas drittgrößter und bevölkerungsreichster Staat. Seine ethnienreiche Bevölkerung konzentriert sich auf die Städte Los Angeles, San Diego, San Jose und San Francisco. Doch neben diesem kosmopolitischen Reichtum, gibt es auch eine Fülle an Naturwundern wie Wüste, Seen, Gletscher, schneebedeckte Berge und wunderschöne Strände. Besonders bekannt ist das Yosemite Valley mit seinen schneebedeckten Sierra Nevada Bergen und das Death Valley, welches sich in der Wüstenlandschaft Kaliforniens befindet.

Bei so viel Reichtum gibt es selbstverständlich einiges zu sehen und an Sehenswürdigkeiten mangelt es somit nicht. Neben der weltbekannten Golden Gate Bridge in San Francisco, sollte man die Hotspots von Los Angeles, Hollywood und Santa Monica sowie die Strände Venice und Malibu Beach nicht verpassen. San Diego hat einen der schönsten Zoos mit 4000 Tieren und 6500 Pflanzen. Sollte man jedoch von den Städten und ihrem Trubel genug haben, lohnt es sich die Naturschönheiten Kaliforniens zu besuchen. Außerhalb der Städte gibt es eine Vielzahl von Outdoor Aktivitäten wie Wandern, Klettern, Mountainbike- oder Kajakfahren.

Wenn man neben eher sportlichen Aktivitäten auch etwas für die Gemütlichkeit und den Genuss machen möchte, dann bietet sich eine Weinprobe im schönen Napa Valley an. Sanft geschwungene Hügel mit Weinstöcken sorgen für eine idyllische Atmosphäre, welche nach dem Städtetrubel eine angenehme und erholsame Abwechslung ist. Schließlich soll man sich im Urlaub ja auch etwas erholen. In Napa Valley gibt mehr als 450 Weingüter, welche eine Vielzahl von Weinen produzieren wie z.B. Chardonnay, Sauvignon Blanc, Cabernet Sauvignon, Merlot, Pinot Noir, Syrah, Zinfandel. Von San Francisco aus gibt es einige Anbieter die Touren zu den Weingütern Napa Valleys und anderen Weinregionen im Umfeld anbieten. Häufig besucht man gleich mehrere Weingüter an einem Tag mit einem Picknick zum Mittag inklusive. Auf dem Weg zurück nach San Francisco kann man auch eine Fähre von Napa Valley nehmen, die einem innerhalb von 50 Minuten wieder in die Stadt fährt. Bei Sonnenuntergang ist dies besonders schön, außerdem bekommt man die Stadt noch einmal von einer anderen Perspektive zu sehen.