Wanderurlaub in der Schweiz

Die Schweiz ist nicht nur für ihre hochwertigen Uhren, sondern auch für die zahlreichen Wanderwege durch naturbelassene Landschaften bekannt. Auf den Routen durch saftige Täler und schroffe Berglandschaften gibt es immer wieder Neues zu entdecken, sodass Wanderer immer wieder die Schweiz für ihren Urlaub wählen. Auch Anfängern ist ein Wanderurlaub in der Schweiz ans Herz zu legen, denn solch abwechslungsreiche Natur findet man, zumindest in Europa, sonst nirgendwo.

Wandern in der Schweiz

Wandern in der Schweiz

Wandern in der Schweiz

Passionierten Wanderern stehen in der Schweiz rund 60.000 Kilometer Wanderwege zur Verfügung. Jene werden sowohl von Touristen als auch von Einheimischen für ausgedehnte Touren benutzt, denn das Wandern ist auch der liebste Freizeitsport der Schweizer. Obwohl vor allem in den wärmeren Monaten zahlreiche Touristen in das kleine Alpenland stoßen, um dort auf Wanderschaft zu gehen, wird man auf seinen Wanderungen jedoch nur selten auf andere Menschen stoßen. Das Handy sollte folglich für den Notfall immer dabei sein. In puncto Schwierigkeitsgrad ist für jeden das richtige dabei, da es neben den herkömmlichen Wanderwegen auch Alpin- und Bergwanderwege gibt. Dementsprechend muss natürlich bei den Touren auch die Ausrüstung gewählt werden, wobei festes Schuhwerk mit einer profilierten Sohle in jedem Fall unverzichtbar ist. Manchmal muss man jedoch ein wenig fahren, um die Wege erreichen zu können, weil diese nur selten nahe der dichter besiedelten Gebiete starten. Produktionsstätten für die beliebten Schweizer Uhren wird man auf den Touren durch verlassene Landschaften wohl eher nicht zu Gesicht bekommen, weshalb man diese extra ansteuern muss. Da man seine Wandertour aber nur ungern unterbrechen will, kann man auch gleich in Deutschland eine Uhr aus der Schweiz kaufen.

Übernachtungsmöglichkeiten im Wanderurlaub in der Schweiz

Zu einer richtigen Wanderung gehört natürlich auch, dass diese sich über mehrere Tage ausdehnt. Nur so kann man schließlich die entlegensten Gegenden der Schweiz entdecken und das Alpenland von seinen schönsten Seiten kennenlernen. Beim Voranschreiten wird der Wanderer immer wieder durch neue Aussichten belohnt, welche sich in ihrer Schönheit scheinbar zu übertrumpfen versuchen. Vor allem der Aufstieg auf die Gipfel der Alpen lohnt sich, da den Wanderern hier violette Safranwiesen, endlose Hügellandschaften und klare Bergseen zu Füßen liegen. Das Zelt muss man für die Wanderungen nicht einpacken, denn selbst in den ländlichsten Regionen finden sich Unterkünfte, welche speziell auf die Bedürfnisse von Wanderern ausgerichtet sind. Oftmals kann man hier auch nasse Kleidung trocknen, Ausrüstung bekommen oder aber Informationen über Sehenswürdigkeiten sowie Wanderkarten erhalten.