Skiurlaub in der Schweiz

Sie gehört zu den ältesten Skiländern dieser Welt und ist unter Stars und Sternen als auch Sportfans und Schneesportlern gleichermaßen beliebt: die Schweiz. Mit bis zu 42 verschiedenen Skigebieten ist das Alpenland in Mitteleuropa gerade im Winter immer gut besucht. Da sich die meisten Abfahrten, Loipen, Rodelbahnen und Wanderwege im Wallis (der Ostschweiz), dem Berner Oberland, im Kanton Graubünden und in der Zentralschweiz befinden, werden die traditionsreichen Skiorte im Folgenden kurz vorgestellt. Weiter werden die wichtigsten Utensilien zusammengefasst, die man für einen Skiurlaub benötigt.

Ich packe meinen Koffer

Skiurlaub in der Schweiz

Skiurlaub in der Schweiz

Wer in den Skiurlaub fährt, sollte seinen Koffer entsprechend der geplanten Sportart und den Witterungsverhältnissen in der Schweiz packen. Mitgenommen müssen werden vor allen Dingen die Skier und die Stöcke oder das Snowboard, Skiwachs und ein Skirucksack. Weiter benötigt man natürlich Clips für den Skipass, ein Stirnband sowie eine Ski(sonnen)brille. Damit die Hände schön warm bleiben, sind Skihandschuhe unabdingbar, während untendrunter unbedingt Thermowäsche getragen werden sollte. Entsprechende Sportswear gibt es unter anderem im Nike online Store. Um die Ausrüstung zu komplettieren, fehlen noch die Ski-Stiefel, die Funktionsbekleidung, Skisocken und lange Unterhosen.

Das vielseitige Wallis

Der höchste Berg in der Ostschweiz weiß durch seine traumhafte Kulisse zu überzeugen. Neben den größten Gletschern der Alpen (u. a. den Aletschgletscher) und dem Matterhorn sind es vor allen Dingen die beliebten Skiorte wie die vier Vallées, Saas-Fee und Les Portes du Soleil, die jedes Jahr tausende Touristen anlocken. Zwischen rasanten Pisten und verschneiten Wäldern wird der Urlaub zum unvergesslichen Erlebnis.

Das idyllische Berner Oberland

Dank seiner modernen Aufstiegsanlagen und seine bekannten Wintersportorte Grindelwald und Meiringen-Hasliberg ist das Berner Oberland während der Skisaison immer gut besucht. Von idyllischen Dörfern über ein bezauberndes Panorama bis hin zu den berühmten Gipfeln Eiger, Mönch und Jungfrau sind die höher gelegenen Teile des Kantons Bern eine beliebte Anlaufstelle für die Sportlichen und Aktiven.

Der abwechslungsreiche Kanton Graubünden

Er ist der größte Kanton der Schweiz und für seine vielseitige Skiarenen bekannt. Besonders die Skigebiete Davos, St. Moritz und Samnaun haben es den prominenten Winterurlaubern angetan, die sich von dem örtlichen Wellness-Angebot verwöhnen lassen oder ihre neuesten Winteroutfits auf der Promenade präsentieren. Aber auch der gewöhnliche Skifahrer findet an dem abwechslungsreichen Rahmenprogramm in Graubünden Gefallen.

Die universelle Zentralschweiz

Das Winterparadies zieht sich über fünf Kantone hinweg und kann seinen Besuchern daher von der Fels- über die Eisgebirgswelt bis hin zum weiten Hügelland alles bieten, was das Urlauberherz begehrt. Vom imposanten Gipfel des Titlis gezeichnet erfreuen sich die Skisportler besonders an den Schweizer Hochalpen.